Sportliche Vereinigung Roland e.V. - Berlin

seitenkopf-kegeln
wappen-sv-roland
Kalender

News

1. Frauenmannschaft unterliegt in der Landesliga, Senioren mit 2 Punkten (01.03.2020)

Unsere 1. Frauenmannschaft kegelte am Sonntag in Marzahn in ihrem 2. Finalrundenspiel gegen KSC Schwarz-Weiss Berlin II. Leider unterlagen unsere Damen auch hier wieder ziemlich deutlich. 22 Holz Rückstand nach Durchgang eins. Ganze 82 Holz Rückstand nach Durchgang zwei. Da konnte auch der tolle Schlussspurt mit dem Tagesbestergebnis von Marion (930 Holz) nichts mehr dran ändern. Am Ende verloren unsere Damen 5414:5372. Knapper wurde es bei den Einzelwertungspunkten. Ein 40:38 brachte Schwarz Weiß den 3. Punkt.
Damit rutschen unsere Damen auf den 4. Platz. Punktgleich mit SG Union Oberschöneweide. Das verspricht ein toller Kampf um Platz 3 im letzten Spiel der Saison zu werden. Wir drücken die Daumen, dass es mit dem Sieg klappt!

Unsere Senioren hatten bei ihrem letzten Saisonspiel mehr Erfolg. In Eggersdorf ging es gegen den direkten Kontrahenten um Platz 3 SG Union Oberschöneweide 1910 I ran.
Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es ging richtig spannend zur Sache! Bis zum letzten Kegler, ja bis zur letzten Kugel, war nicht klar, wer das Spiel gewinnt. Zum Glück hat im Schlussspurt unser Eberhard seine ganze Erfahrung und sein Können abgerufen und Mannschaftsbestergebnis an diesem Tag gekegelt und so doch tatsächlich ein 2895:2895 erkegelt! Das gibt es im Kegeln nicht oft. Punkteteilung für beide Mannschaften. In den Einzelpunkten hatte Roland die Nase mit 19:17 vorn und sicherte sich damit die Bronzemedaille in dieser Saison! Ein verdientes 2:1. Eberhard schaffte ebenfalls die Bronzemedaille in der Einzelwertung! Glückwunsch!!!

Niederlage der 2. Frauen & 2. Herrenmannschaft, die 1. Herrenmannschaft mit souveränem Sieg (23.02.2020)

Das Kegeln ein fantastischer Sport bei schlechtem Wetter ist, zeigte sich auch an diesem verregneten Sonntag. Unsere 2. Frauenmannschaft trat den langen Weg nach Erkner an zu ihrem vorletzten Spiel der Saison gegen die Spg. TSV A'hof / SV Li 47 I. Im Pokal dominierten unsere Damen noch und warfen die Woche zuvor die Spg. aus dem BSKV-Pokal.
An diesem Sonntag revanchierte sich jedoch der Gegner und verpasste unseren Damen leider eine Niederlage. Durch Krankheit und Verletzung trat Roland das Spiel geschwächt an und verlor das Spiel klar mit 3309:3387 (EW 15:21).

Ebenso erging es der 2. Herrenmannschaft in der Völkerfreundschaft gegen Spg. Lindenberg / SGW 49 II. Auch hier konnte die Mannschaft nicht stabil besetzt werden und so war es wieder mal von Anfang an klar, dass das Spiel nicht gewonnen werden kann. Das Spiel endete ebenfalls mit einer klaren Niederlage 5148:4588 (EW 42:37).

Der Lichtblick für Roland war an diesem WE die 1. Herrenmannschaft. Auch im vorletzten Spiel zeigten unsere Herren eine klasse Leistung, wie auch im Rest der Saison. Genau wie letztes Jahr trafen die Roländer in Lindenberg auf Spg. TSV A'hof / SV Li 47 III. Letztes Jahr ging das Spiel verloren.
Doch Roland startete konzentriert und lieferte, mit dem mittlerweile gewohnten Startduo (Robert & Thomas), gleich im Startdurchgang ab und ging mit 106 Holz in Vorsprung. Die Mittelachse konnte den Vorsprung halten und das Finish lieferte Norbert mit seinem Tagesbestergebnis von 914 Holz! Am Ende siegte Roland mit 5340:5193. Auch bei den Einzelpunkten viel es mit 53:26 eindeutig aus. Und das war wichtig, denn durch die Einzelpunkte hat die 1. Herrenmannschaft den 3. Platz in der BSKV-Liga gesichert! Glückwunsch!

Erfolgloser Sonntag für SV Roland (09.02.2020)

Die Damen unserer ersten Mannschaft hatten an diesem Sonntag ihr erstes Finalrundenspiel auf den Bahnen des Lenther Steig. Und das gleich gegen den Tabellenführer SG Empor Brandenburger Tor. Beim ersten Aufeinandertreffen der Saison Mitte Januar waren unsere Damen in einem spannenden Spiel unterlegen. Dieses mal sollte die Revanche her.

Das die Bahnen 5-8 nicht einfach zu bespielen sind, sah man gleich im ersten Durchgang. Die Ergebnisse der Spielerinnen lagen weit auseinander. Zum Glück auf beiden Seiten. So ging EBT nur knapp mit 5 Holz in Führung. Der Mitteldurchgang lief dann weniger gut für unsere Mannschaft. EBT packte ganze 49 Holz auf den Vorsprung drauf. 54 Holz Vorsprung in dieser Klasse sind kaum aufzuholen und so konnten auch die Schlussspielerinnen des Gegners beruhigt aufspielen und den 3-Punkte-Sieg locker noch Hause bringen. Roland unterlag damit auch im zweiten Aufeinandertreffen bei einem Endstand von 5336:5253 (EW47:32).

Auch die 2. Männermannschaft hatte ein Ligaspiel gegen die Spg. Berolina Stahl Berlin III auf der Heimbahn. Leider stand hier an diesem Tag der Sieger von vornherein fest.
Probleme bei der Besetzung der Mannschaft machten ein Punktgewinn quasi fast unmöglich. Roland trat nur mit 5 Spielern an und konnte somit bei einem Endstand von 3791:5309 für den Gesamtsieg keine Punkte holen. Möglich wäre der Zusatzpunkt gewesen. Aber auch hier fiel das Ergebnis klar zu Gunsten des Gegners aus (48:30). Wir drücken die Daumen, dass die Mannschaft für ihr nächstes Spiel am 23.02. wieder in voller Stärke antreten kann.

1. Damenmannschaft mit zweiter Niederlage in Folge (02.02.2020)

Unsere Damen bestritten am Sonntag gegen KSC Schwarz Weiß Berlin II ihr letztes Spiel in der Vorrunde auf den Bahnen der Hämmerlingstraße. Kurz und knapp: es war nicht ihr Tag.
Schwarz Weiß war an diesem Tag von Anfang an die bessere Mannschaft und holte sich bei einem Endstand von 5313:5182 die verdienten 3 Punkte (EW 50:29).
SV Roland geht damit als Tabellendritter in die Finalrunde. Es stehen damit schwierige Spiele bevor in der nächsten Zeit. Verloren ist noch nichts. Gleich im nächsten Spiel am nächsten Wochenende (09.02.) geht es gegen den Tabellenführer ran! Ein Sieg könnte unsere Damen wieder ein ganzes Stück Richtung Tabellenspitze katapultieren. Also Daumen drücken!!!

Jeweils 3 Punkte für unsere Herren und Senioren (26.01.2020)

Unsere 1. Herrenmannschaft hatte am Sonntag Heimspiel in der Kollwitzstraße. Drei Punkte wurden erwartet und konnten auch sicher gegen Spg. Berolina Stahl Berlin II geholt werden.
Der Start verlief mit gleich zwei 900er (905 & 902) Ergebnissen ganz gut für Roland, aber der Gegner hielt hier noch etwas gegen, sodass der Vorsprung 19 Holz betrug. Die Mittelachse spielte geschlossen weiter und konnte den Vorsprung auf 83 Holz ausbauen.
Leichtes Spiel für das Schlusspärchen von Roland, dass das Ergebnis nur noch verwalten musste. Mit dieser Ruhe konnten mit 904 & 908 (Tagesbestergebnis)noch einmal klasse Ergebnisse gespielt werden und das Spiel klar mit 129 Holz Vorsprung gewonnen werden. Der Endstand lautete 5398:5269. Ein klares Ergebnis auch bei den EW-Punkten mit 53:25.

Unsere Senioren hatten ihr Spiel gegen SV Berlin-Chemie Adlershof I auf der Völkerfreundschaft. Hier war das Spiel etwas spannender als bei unseren Herren.
Der Anfang verlief noch etwas holprig und Roland ging mit 18 Holz in den Rückstand. Im 2. Durchgang schlug Roland zurück, 6 Holz Vorsprung. Im 3. Durchgang dreht Roland dann auf und Christoph spielt Bestergebnis bei Roland mit 757 Holz. Der Vorsprung wächst auf 27 Holz.
Ein gutes Polster für den Schlussspieler, der das Spiel dann auch mit 18 Holz für Roland durchbringt. Roland gewinnt 2981:2963. Der Zusatzpunkt geht ebenfalls, wenn auch sehr knapp, an Roland.
Ein tolles Kegelwochenende also für Roland! Weiter so!

1. Damenmannschaft unterliegt im Spitzenduell (19.01.2020)

In der Landesliga der Damen kam es an diesem Sonntag im Willi-Sänger-Stadion zum Showdown zwischen dem Tabellenführer SG Empor Brandenburger Tor und dem SV Roland.
Beide Mannschaften holten in dieser Saison maximale Punkte aus den 5 gespielten Saisonspielen. Das versprach natürlich eine spannende Partie, im Kampf um die Tabellenführung.

Roland kam gut ins Spiel. Die Startachse spielte geschlossen und erkämpfte einen knappen Vorsprung von 9 Holz. Es ging geschlossen im zweiten Durchgang weiter und wieder hatte unsere Mannschaft knapp die Nase vorn und konnte noch mal 3 Zähler auf den Vorsprung draufpacken. Aber 12 Holz können schnell weg sein, vor allem wenn auf Seiten des Gegners im Schlussdurchgang noch ein sehr starkes Tagesbestergebnis gespielt wird.
EBT erkämpfte sich am Ende mit einem 5183:5147 den Gesamtsieg und auch den Zusatzpunkt (44:35).
Das wird in dieser Saison nicht das letzte Aufeinandertreffen bleiben. Es wird in der Endrunde eine Chance zur Revanche für unsere Damen geben.
Aber erstmal steht das ebenfalls schwierige Spiel gegen Schwarz Weiß am 2. Februar auf dem Plan, für  das der Verein unseren Mädels natürlich alle Daumen drückt!

Ein Punkt für die 2. Männer in Marzahn (12.01.2020)

Unsere 2. Männermannschaft spielte am Sonntag ihr Oberligamatch auf den Bahnen im Freizeitforum Marzahn gegen den Köpenicker SV Ajax-Neptun I.
Roland startete stark ins Spiel im 1. Durchgang mit Tagesbestergebnis von Patrick (902 Holz).Auch der 2. Lauf lief gut und alles sah nach Durchmarsch und 3 Punkten aus. Vor dem Schlusspärchen lag der Vorsprung bei 264 Holz. Roland spielte heute jedoch nicht mit Erstbesetzung und der Ersatz brachte nicht die erhofften letzten Holz auf, sodass der Vorsprung gehalten werden konnte. Am Ende haben für den Gesamtsieg bei einem 4987:5008 doch einige Holz gefehlt. Der Zusatzpunkt konnte aber klar mit einem 44:34 geholt werden.
Momentan steht Roland in der Oberliga auf dem 6. Platz. Das nächste Spiel ist ein Heimspiel
(am 09.02) und bringt dann hoffentlich wieder 3 Punkte ein, um die Position im Tabellenmittelfeld zu sichern. Viele Hölzer dafür!

Guter Auftakt in das neue Jahr - keine Mannschaft ging leer aus  (05.01.2020)

Der Auftakt ins Jahr 2020 startete am Wochenende mit 3 Roländermannschaften. Am Sonntag hat sich gezeigt, wer noch verkatert von Silvester war. Vorweg, alle 3 Mannschaften holten Punkte nach Hause!

Unsere 2. Damenmannschaft hatte mit dem Tabellenzweiten ESV Lok Schöneweide kein leichtes Los. Die Bahnen der Samariterstraße laufen ja bekanntlich auch nicht von selbst, doch unsere Damen spielten an diesem Tag ziemlich geschlossen und behielten in einem interessanten Wettkampf die Nerven und erspielten sich Stück für Stück einen Vorsprung. Am Ende reichte es dann bei einem 3435:3412 für den Gesamtsieg und damit für 2 Punkte. Leider ging der Zusatzpunkt knapp mit 17:19 verloren. Doch das tat der guten Stimmung keinen Abbruch.

Die 1. Herrenmannschaft musste bei ihrem Neujahrsauftakt in  der BSKV-Liga sogar gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SG Union Oberschöneweide 1910 III ran. Und das in Marzahn! Ohne eine zu erwartende Chance gingen unsere Herren also auf die Bahn für ihr “Trainingsspiel”. Ob es diese Lockerheit war oder der Kegelgott es an diesem Sonntag gut gemeint hat, man weiß es nicht. Jedenfalls räumte Robert gleich zu Anfang alles ab und erspielte sensationelle 943 Holz, Tagesbestergebnis! Roland ging unerwartet mit 26 Holz in Führung.
Im 2. Durchgang schlug Union dann zurück und ging mit 25 Holz in Führung. Der Schlussspurt war dann richtig spannend. Nur 4 Holz mehr reichten am Ende für den Gesamtsieg (5470:5466).
Für den Zusatzpunkt reichte es nicht mehr (36:42), aber die Freude war trotzdem riesig.
Endlich wurde der “Fluch von Marzahn” gebrochen!

Für unsere Senioren hieß der Gegner in Lindenberg BSG Fernsehelektronik I. Wie in den anderen beiden Spielen ging es auch hier sehr spannend zur Sache. Nach einem etwas verpatzten Start und 19 Holz Rückstand startete Roland eine Aufholjagt. Im 2. Durchgang konnte der Rückstand auf 12 Holz verkürzt werden, im 3. Durchgang durch Christoph’s Tagesbestergebnis (742) sogar auf 8 Holz. Im Schlussdurchgang musste sich Roland aber gegen einen stark spielenden Schlussspieler von Fernsehelektronik geschlagen geben. Knapp verloren unsere Senioren ihr Spiel mit 14 Holz (2857:2871). Wie spannend der Wettkampf war, zeigte sich dann noch einmal in den Einzelwertungspunkten. Hier kam es zu einem 18:18.
Das Tagesbestergebnis von Christoph war also ganz wichtig, denn dadurch ging der Zusatzpunkt an Roland. Ein kleines Trostpflaster also zum Jahresauftakt.

Sieg und Niederlage halten sich die Waage am letzten Spieltag in 2019  (15.12.2019)

Am letzten Spieltag in 2019 war ordentlich was los auf den Bahnen in Berlin. Gleich 4 Mannschaften des SV Roland hatten diesen Sonntag ihr letztes Ligaspiel im Jahr 2019.

Unsere Landesmeisterinnen hatten mit SpG. FE27 / Hansa II in Marzahn keinen leichten Gegner.Das Spiel startete ganz gut im 1. Durchgang und unsere Damen gingen mit 17 Holz in Führung. Beim Mittelpärchen sah es sogar noch besser aus. Ina, die schon im letzten Spiel Spitzenspielerin war, spielte auch dieses mal wie vom anderen Stern. 914 Holz!!! 19 Holz Vorsprung vor der  zweitbesten Spielerin, einfach klasse. Und dieses Ergebnis sollte noch ganz wichtig werden. Mit diesem Ergebnis konnte der Vorsprung auf 87 Holz ausgebaut werden.
Ein respektabler Vorsprung, der eigentlich locker nach Hause gebracht werden konnte.
Aber der Gegner schlug noch mal zurück. Ein klasse Endspurt brachte den Gegner noch einmal auf 44 Holz ran bei einem Endstand von 5281:5237. Die 2 Punkte waren also sicher. Aber durch den Endspurt des Gegners und sehr guten Einzelergebnissen wurde es wirklich super spannend bei der Einzelwertung. 39:39 hieß es am Ende! Also zählt das Tagesbestergebnis, dass glücklicherweise unsere Ina an diesem Tag gespielt hat, sodass der Zusatzpunkt an Roland ging
Unsere Damen bleiben damit auf Kurs Richtung Titelverteidigung. 5 Spiele, 15 Punkte, mehr geht nicht! Weiter so!!!

Unsere Senioren konnten ebenfalls einen Erfolg in Erkner gegen KC Rot Weiß Köpenick I verbuchen. Hier ging es nicht minder spannend zu als bei unseren Damen. Der Start war etwas holprig bei unseren Senioren. Nach 2 Spielern lag Roland mit 13 Holz zurück. Doch dann wendete sich das Blatt. 2 mal Tagesbestergebnis mit 734 Holz für Roland von unserem Christoph und Eberhard brachten den 3:0 Sieg bei einem Endstand von 2874:2866 (EW21:15). Ein wichtiger Sieg der unsere Senioren ins Tabellenmittelfeld schiebt und damit weiter Richtung Klassenerhalt.

Die 1. Herren trat in Lok Schöneweide ihr Spitzenspiel gegen den Tabellendritten Spg. Lindenberg / SGW 49 I an. Das erwartete spannende Spiel hielt was es versprach. Unsere Mannschaft kam eigentlich ganz gut in das Spiel und konnte nach dem 1. Lauf mit 35 Holz in Führung gehen. Im 2. Durchgang schlug die SpG. dann zurück, 2 Topeergebnisse mit 915 und 932 Holz (Tagesbestergebnis). Die Führung war dahin und Roland lag nun mit 29 Holz zurück. Auch im 3. Lauf verlor das Spiel nicht an Spannung. Bis zur letzten Bahn ging es heiß her. Leider konnte Roland nicht ganz mithalten und verlor das Spiel knapp mit 14 Holz 5424:5410. Wie bei den Damen ging es auch hier super spannend bei der Einzelwertung zu. Ebenfalls ein 39:39, mit dem Unterschied, dass hier der Gegner das Tagesbestergebnis geschoben hat.
Also leider Null Punkte für unsere 1. Herren.

Zu guter Letzt unsere 2. Herren. Der Gegner hieß Eintracht Berlin II auf den Bahnen der Hämmerlingstraße. Der 1. Lauf war sehr ausgeglichen. Nur 3 Holz Führung für den Gegner.
Im 2. Lauf lief es für unsere Mannschaft dann leider nicht so gut und der Gegner konnte den knappen Vorsprung auf 45 Holz ausbauen. Eintracht ließ sich dann im Endspurt an diesem Wochenende die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und holte den Sieg mit 5255:5159. Auch der Zusatzpunkt ging klar an den Gegner.
Für Roland hieß es heute also: abhacken und Konzentration auf’s nächste Spiel. Da wird wieder gepunktet!!! Wir drücken die Daumen.

Sicherer Sieg unserer Landesliga-Damen im Lenther Steig  (01.12.2019)

Am 1. Adventswochenende holten sich unsere Damen der Ersten auf den Bahnen des Lenther Steig verdiente 3 Punkte. Gegen den Tabellensechsten KSV Ajax Neptun hatten unsere Damen von Anfang an keine Schwierigkeiten und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Auch im vierten Saisonspiel geben die Damen keinen Punkt ab und halten sich damit weiterhin an der Tabellenspitze.Mit sensationellen 263 Holz (!!!) Vorsprung gewannen sie ihr Spiel 5498:5235. Das Spitzenergebnis unserer Ina mit 951 Holz ist ebenfalls sensationell!!!
Daumen hoch und weiter so!!!

Niederlage für die 2. Frauen in der BSKV-Liga (24.11.2019)

Krankheits- und verletzungsgeschwächt trat unsere 2. Frauenmannschaft am Wochenende in Lindenberg gegen BSG Fernsehelektronik an. Unsere Frauen haben alles gegeben, konnten mit dem Gegner aber nicht ganz mithalten. Trotzdem war es ein spannender Wettkampf und am Ende fehlten gar nicht so viele Holz bei einem Endstand von 3306:3357.
Für die 2. Frauenmannschaft war es der letzte Wettkampf in diesem Jahr. Genug Zeit also gesund zu werden und am 5.1. dann wieder voll durchzustarten gegen ESV Lok Schöneweide I in der Samariterstraße. Alle Daumen sind gedrückt für diesen Wettkampf.

Doppelsieg in der Hämmerlingstraße für SV Roland (17.11.2019)

An diesem Wochenende spielten unsere 1. Frauen- und unsere 1. Männermannschaft auf den Bahnen der Hämmerlingstraße. Die Männer auf der Bahn 1-4, die Frauen direkt daneben auf den Bahnen 5-8. Dementsprechend war die Stimmung bei den Wettkämpfen wirklich super, denn neben den Spielerinnen und Spielern waren auch genug Fans von Roland vor Ort. “Stadionfeeling” wurde es dann durch das lautstarke anfeuern der Asphaltkeglerinnen der Bundesliga gegenüber.

Unsere Frauen hatten am Anfang ihres Spiels einige Startschwierigkeiten, sodass der Gegner,
SV Berlin-Chemie Adlershof, im ersten Lauf mit 51 Holz in Führung ging.
Im 2. Lauf musste dann eine Spielerin von Chemie leider verletzungsbedingt nach 17 Kugeln das Spiel beenden. Da kein Ersatz vorhanden war, hatte unsere Mannschaft nun leichtes Spiel.
Das Paar von Roland im 2. Lauf spielte ein solides Ergebnis. Erwähnenswert ist das Debüt unsere Sheila in der Landesliga, die sich nach einer souveränen Saisonleistung mit ihrem Ergebnis in der ersten Mannschaft gut geschlagen hat.
Das Schlusspärchen von Roland konnte beruhigt aufspielen und die 3 Punkte bei einem Endstand von 5171:4177 (EW 40:38) nach Hause holen. Damit bleiben unsere Landesmeisterinnen auch nach 3 Spielen weiterhin ungeschlagen!

Unsere 1. Herren hatte ebenfalls so seine Schwierigkeiten gegen SG Empor Brandenburger
Tor II ins Spiel zu kommen. Das lag auch daran, dass Empor gleich zu Anfang seine 2 besten Spieler des Tages ins Rennen schickte. Nach dem 1. Lauf hieß es 23 Holz Rückstand.
Der 2. Lauf war ausgeglichener und doch lief es wieder nicht optimal für Roland. Empor konnte die Führung auf 28 Holz ausbauen.
Also musste es das Schlusspärchen machen. Zum Glück haben wir mit Norbert einen exzellenten Schlussstarter, der dies auch heute wieder unter Beweis stellte und mit 897 das Tagesbestergebnis schob. Da Empor’s Schlussmänner so gar nicht ins Spiel fanden, kippte das Spiel endlich zu Gunsten von Roland. Ganze 80 Holz holte Roland im letzten Lauf raus. Der Endstand lautete 5221:5169. Zum Glück, wenn auch knapp, klappte es auch mit dem Zusatzpunkt (EW 41:37).
Alles in allem also ein glückliches und sehr erfolgreiches Wochenende für Roland. So kann es weiter gehen!

Impressum & Datenschutz

www.gratis-besucherzaehler.de/ 

aktualisiert am:  03.03.2020